Dienstag, 12. September 2017

Auf zu neuen Ufern ...


Neulich hab ich euch mitgenommen nach Fehmarn. Heute geht es weiter - auf zu neuen Ufern im wahrsten Sinn des Wortes.


Wir beschlossen nämlich, einmal quer durch Dänemark zu fahren. Möglichst immer an der Küste entlang. Unsere erste Station war Westseeland. 
Wir entdeckten herrschaftliche Wohnsitze ...


... radelten an der Steilküste entlang ...


... und hatten einen traumhaften Abend am Meer.


Auf unserem Weg durch´s Land überquerten wir auch die drittgrößte Hängebrücke der Welt, die Storebeltbrücke. 18 km lang fährt man über die Ostsee - beeindruckender geht es kaum ...



Unser Ziel war Faaborg, ein nettes kleines Städtchen in Fünen.

 

Dort in der Nähe am Strand habe ich auch endlich echte Ostsee-Muscheln gefunden ☺


Auf dem Weg zur Nordseeküste mussten wir natürlich in Ribe Rast machen, in der ältesten Stadt Dänemarks.


Uns hat sehr beeindruckt, wie pflanzen- und farbenfroh dänische Orte sind. Und wie viel es hinter jeder Ecke zu entdecken gibt.
Unser nächster Halt führte uns direkt zur Nordseeküste. 
Wir hofften auf Meer ...


... und hatten Glück: es war gerade da ☺


Ich liebe diesen weiten Himmel und den Geruch nach Meer! Allerdings ist die Nordsee Richtung Festland eben ein echtes Wattenmeer und deshalb eher braun als blau.
 Deshalb wollten wir sie gern noch mal von einer Insel aus erleben - was lag näher als Römö? Und Freunde, die dort gerade ihren Urlaub verlebten?
 Schon die Anfahrt ist ein Erlebnis: auf einem ca. 10 km langen Damm entweder durch´s Watt oder wie in unserem Fall durch´s Meer.


Das besondere Highlight war natürlich, mit dem WoMo bis ans Wasser fahren zu können. Auf dem Foto kann man den Höchststand der Flut erkennen - ich war schon in heller Aufregung, wir könnten nasse "Füße" bekommen, aber bereits die nächste Welle schaffte es nicht mehr so weit.


Ein absolut herrlicher Strand - flach, kilometerlang und kilometerbreit, glasklares Wasser, weicher Sand - und Muscheln!


Leider hatten wir nicht wirklich Badewetter, so dass wir uns nach zwei Tagen schon wieder von Römö und unseren Freunden verabschiedeten. 


Damit der Urlaub aber nicht so schnell schon wieder zu Ende war, machten wir auf dem Heimweg noch in zwei sehr besonderen Städten Halt. Die zeige ich euch später mal, falls ihr Lust habt.
Und jetzt träume ich noch ein bisschen vom Meer ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro





Kommentare:

  1. Bin ja eher der Bergetyp, aber deine Fotos sind so schön, da bekommt man richtig Lust auf Dänemark. Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Ach es muss ja traumhaft gewesen sein...
    lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Immer her mit Meerfotos! Ich mags ja wirklich sehr warm. Nordsee und so ist nicht so meins (weil, lange Unterhose in den Sommerferien geht gar nicht) - trotzdem, es scheint wirklich schön zu sein da...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...